2008 Errazuriz – „El Parrón“ Reserva

Der Produzent: Errazuriz

Weinbauland und -region: Chile – Aconcagua Valley

Jahrgang: 2008

Alkoholwert: 14,0%

Trauben: 70% Cabernet Sauvignon und je 15% Shiraz und Carmenère

Trockenheitsgrad: trocken

Vinotiz:

Der „El Parrón“ ist ein Verschnitt aus drei Rebsorten, wie sie in Südamerika besonders gut und vor allem lange reifen können: Cabernet Sauvignon, Carmenère und Shiraz, oder Syrah, wie sie auch in Frankreich genannt wird.

Dieser Wein aus dem Jahr 2008 hat eine relativ dunkle Farbe, die schon einen saftigen und kraftvollen Körper verspricht. Fast undurchdringlich bordeauxrot ist seine Farbe. Er bildet feine Kirchenfenster, was auf seine höhere Viskosität hinweist. Das macht schon mal Lust am Wein zu duften.

Es empfiehlt sich übrigens etwas größere Gläser zu nehmen, damit man auch gleichzeitig neben den Duft noch mal die Farbe dieses Blends bestaunen kann. In der Nase zeigt sich bereits deutlich, dass wir es hier mit einem Chilenen zu tun haben. Deutliche Cassis-Aromen und feine Eukalyptus-Nuancen gleich zu Beginn. Wer sich mit dem Naseneindrücken noch etwas mehr Zeit lässt wird mit zarten Nougat und Lavendel belohnt.

Nun verlassen die ersten Tropfen das Glas und treffen auf den Gaumen. Sofort fällt die enorme Frucht auf. Die Säure sorgt ebenso gleich dafür, dass der „El Parrón“ kein Marmeladen-Monstrum geworden ist, sondern ein dichtgewobener Wein mit feinen würzigen Anklängen. Um den Wein als Solisten zu genießen, kann durchaus gerne 2 Stunden lang ein Dekanter eingesetzt werden.

Was recht angenehm ist: der Wein ist ein Südamerikaner durch und durch, bietet jedoch einen frühen Trinkfluss. Ein paar Abzüge gibt es beim Alkohol, der zwar nicht brandig daherkommt, jedoch ist man von ihm naturgemäß etwas gesättigt.

Wer sich bei diesen Notizen gleich in die Küche begeben will und kulinarisch zur Sache gehen will, sollte sich etwas ausdenken, was mit einem gewissen Fettgehalt ausgestattet ist, um die feine Schärfe und den Alkohol abzupuffern. Rindfleisch gebietet sich ja schon fast aus Gründen der Herkunft, aber auch zu Gans, Terrinen der happigeren Art könnte der El Parrón passen.

(mt)

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

3 Antworten to “2008 Errazuriz – „El Parrón“ Reserva”

  1. magnolia-ds Says:

    Der Wein ist ein wahrer Hammer!
    Nach dem Öffnen, noch ein wenig zwei Stunden ruhen, dann geniessen!

  2. EinechterCabernet Says:

    Muss Ihnen vollkommen zustimmen. Der Wein ist eine Wucht und hat ein unglaublich gutes Preis – Genuss – Verhältnis.

  3. wowillstduhin Says:

    >>> Um den Wein als Solisten zu genießen, kann durchaus gerne 2 Stunden lang ein Dekanter eingesetzt werden.

    Besser hätte man es gar nicht ausdrücken können.

    Ich freue mich sehr über diesen Ansatz eines neuen Beschreibungsfeldes Eurerseits, jedoch noch vielmehr über die Anreicherung meines (deutschen) Wortschatzes, der zuletzt doch arg durch den angloamerikanischen Sprachschatz in Bedrängnis geriet. Ich werde gleich einmal nachschlagen, was ein Dekanter ist 😉

    ‚Terrinen der happigeren Art‘ sollte man ebenfalls jedem halbwegs selbstbewussten deutschen Restaurant als bessere Alternative zu ‚Rustikalem aus Topf und Pfanne‘ vorschlagen, selbst wenn es nur die halbe Wahrheit ist. So klingt es doch und fürbar viel ehrlicher.

    Ich bedanke und empfehle mich als zukünftigen und dauerhaften Leser.

    Mit einem Augenaufschlag, der gleichzeitig und dennoch unaufdringlich leise Ironie und ehrliche Herzenswärme aus vollen Taschen verteilt möchte ich mich im Weiteren wortlos in die ohioanische Nacht verstehlen (landestypisch und meiner Gastritis geschuldeterweise lediglich mit einem Bier bewaffnet – aber hey: wir schauen hier trotzdem gerne über unseren Terrinentellerrand).

    Prost gilt aber auch für Wein, richtig?!?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: